AudioCD-Datenbank

Ab Version 4.0 ist AudioCD-Datenbank nun Freeware!
Der Grund dafür ist, dass ein wesentlicher Bestandteil des Programmes, nämlich das Auslesen von CD-Daten aus einer Internet-Datenbank, nicht mehr sichergestellt werden kann.

Die dafür genutzte Seite FreeDB.org hat nämlich ihren Betrieb laut eigener Verlautbarung ab dem 1.4.2020 eingestellt.
Zwar haben Tests ergeben, dass Abfragen noch immer funktionieren (Stand 3.5.2020), jedoch ist der zukünftige Betrieb nicht garantiert und es scheint auch fraglich, ob neue CDs noch dort verfügbar sein werden.

  • Fehler behoben:
    • Dialog "Neue Datenbank definieren":
      Der Schalter 'Inhalt' ->> 'Vorgabe' kopierte statt der gesetzten alle leeren Inhalts-Felder nach Spalte Vorgabe.

Ab Version 4.0 ist AudioCD-Datenbank nun Freeware!
Der Grund dafür ist, dass ein wesentlicher Bestandteil des Programmes, nämlich das Auslesen von CD-Daten aus einer Internet-Datenbank, nicht mehr sichergestellt werden kann.

Die dafür genutzte Seite FreeDB.org hat nämlich ihren Betrieb laut eigener Verlautbarung ab dem 1.4.2020 eingestellt.
Zwar haben Tests ergeben, dass Abfragen noch immer funktionieren (Stand 3.5.2020), jedoch ist der zukünftige Betrieb nicht garantiert und es scheint auch fraglich, ob neue CDs noch dort verfügbar sein werden.

 

  • Allgemein:
    • AnyDVD-Erkennung verbessert: Die Meldung erfolgt jetzt nur, wenn AnyDVD auch wirklich eingeschaltet ist.
  • Fehler behoben:
    • Benutzerfelder vom Typ "Zahl" wurden nicht sofort nach dem Mofifizieren indiziert (und tauchten in der Liste der Indizes nur disabled auf), erst das Reparieren der Datenbank stellte den Index her.
    • Das Hilfedateifenster liegt nun nicht mehr immer HINTER dem Programmfenster.
    • Kleinere Probleme beim Einlesen der Internet-Datenbank behoben.

 

Achtung: Die von AudioCD-Datenbank genutzte Internet-Datenbank zur automatisierten Abfrage von CD-Titeln und -Infos (FreeDB.org) stellt leider am 31.03.2020 ihren Betrieb ein! Ein Alternativprodukt wird z. Zt. gesucht und ggfs. in eine zukünftige Propgrammversion integriert. Vorerst weisen wir aber darauf hin, dass die automatisierte Titelsuche ab dem 1.4.2020 mit den bisherigen Programmversionen nicht mehr gewährleistet ist. Weitere Infos zu diesem Problem (und ggfs. einer Lösung) finden Sie zukünftig an dieser Stelle.

 

  • Allgemein:
    • Da das MP3-Patent seit Mai 2017 ausgelaufen ist, wird der LAME-Decoder in der Version 3.98 nun mit ausgeliefert.
  • Datensatzmaske:
    • In Zahlenfeldern können nun auch NUR Zahlen (und ggfs. das Minuszeichen und das Dezimaltrennzeichen) eingegeben werden.
    • Bei Logikfeldern kann der Zustand "unbestimmt" (grau) manuell nicht mehr gesetzt werden.
  • Dialog "Neue Datenbank definieren":
    Dialog "Datenbank modifizieren":
    • Jetzt mit der Möglichkeit, in der CD-Tabelle bis zu vier benutzerdefinierte Datenbankfelder zusätzlich anzulegen, jeweils entweder als Zeichenkette (1-99 Zeichen Länge), als Datumsfeld, als Zahlenfeld oder als logisches Feld.
      Der angezeigte Feldname kann dabei frei vergeben werden (auch für alle drei Felder identisch, selbst wenn das nicht sonderlich sinnvoll ist).
      Beim Modifizieren können bereits vorhandene Felder nur wieder entfernt bzw. ihr Anzeigename geändert, nicht jedoch in ihren weiteren Eigenschaften wie Typ oder Länge verändert werden!
      Hinweis: Da der Datentyp dieser Felder vom Benutzer gewählt wird und somit variieren kann, kann es beim Anlegen einer neuen Datenbank mit der Option "Inhalt einer anderen Datenbank direkt importieren" u.U. zu Inkompatibilitäten dieser Felder kommen, was einen erfolgreichen Import verhindert!
  • Dialog "Suchen in der Datenbank":
    Dialog "Suchen und Ersetzen in der Datenbank":
    Dialog "Aktuelle CD bearbeiten":
    Dialog "Neue CD(s) hinzufügen":
    • Ergänzt um die vier neuen benutzerdefinierten Datenbankfelder (s.o.).
  • Fehler behoben:
    • Alle Toolbars:
      Beim Lösen der Toolbar zu einem separaten Fenster war der Titelfeldtext abgeschnitten.
    • Toolbar "Maske":
      • Combobox für das Hinzufügen von Elementen war zu schmal
      • Hinttext für den Schalter "Raster" fehlte
    • Statuszeile, Hinttext für Index-/Filter-Feld war falsch

 

 

  • Dialog Einstellungen, Reiter Dateispezifisch:
    • Ein Klick auf alle Farb-Controls links neben den kleinen Aufklapp-Pfeil (also direkt auf das Farbfeld) öffnet nun einen Farbwahl-Dialog, über den weitere Farbnuancen ausgewählt und auch (dauerhaft) gespeichert werden können.
  • Fehler behoben:
    • Behebung kleinerer Fehler, z.B. bei Kontextmenüs, die jedoch nur in Mehrmonitorsystemen auftraten.

 

(Die Auflistung älterer Versionen wurde ggf. aus Platzgründen weggelassen.)