AudioCD-Datenbank

  • Allgemein:
    • Nach Löschen von CDs entstehen Lücken in der CD-Nummererierung.
      Daher kann nun über den neuen Menüpunkt "Datei - CDs neu nummerieren..." der neue Dialog "CD-Nummern neu" zur Neu-Nummerierung der CD-Nummern geöffnet werrden (s.u.).
  • Neuer Dialog "CD-Nummern neu"
    • Ermöglicht unter Auswahl diverser Optionen, die Inhalte des Feldes "CD-Nr" der CD-Tabelle automatisch neu durchzunummerieren.
      Hinweis: Für die neue Reihenfolge der CD-Nummern gilt dabei generell die aktuell beim Öffnen des Dialoges dargestellte Sortierreihenfolge!
  • Dialog "Neue CD(s) hinzufügen"
    • Der Inhalt des Feldes "CD-Nr" (mit der nächst-höheren CD-Nummer vorbelegt) kann nun (als einziges) auch schon vor Einlesen einer CD manuell geändert werden.
  • Dialog "Bildgröße ändern"
    • Der Dialog wurde mit einem Hilfe-Schalter ausgestattet, der nun die zugehörige Seite in der Hilfedatei öffent.
  • Fehler behoben:
    • Nach einer Reindizierung wurden für den aktuellen Datensatz in der Tracktabelle auf einmal viele Tracks mehr angezeigt, bis man manuell eine andere CD selektierte. Behoben.
    • Das Reparieren einer Datenbank funktionierte nur bei beschädigter oder fehlender CD-Indexdatei, nun aber auch bei beschädigter oder fehlender Track-Indexdatei.

 

Nachdem nun Dank eines aufmerksamen Kunden doch noch ein Nachfolger von FreeDB.org gefunden werden konnte, ist die CD-Internet-Abfragefunktion wieder funktionsfähig!

Um solche Umstellungen zukünftig vielleicht etwas einfacher zu machen, wurde die Angabe des Datenbankservers und der Portadresse in den Dialog Einstellungen, Reiter Allgemein, integriert.
Änderungen hier sind natürlich nur sinnvoll, wenn der Internetserver die erforderlichen Funktionalitäten auch 1:1 bietet!

Aber: AudioCD-Datenbank bleibt weiterhin Freeware!

Ab Version 4.0 ist AudioCD-Datenbank nun Freeware!
Der Grund dafür ist, dass ein wesentlicher Bestandteil des Programmes, nämlich das Auslesen von CD-Daten aus einer Internet-Datenbank, nicht mehr sichergestellt werden kann.

Die dafür genutzte Seite FreeDB.org hat nämlich ihren Betrieb laut eigener Verlautbarung ab dem 1.4.2020 eingestellt und ist nicht mehr verfügbar.

  • Fehler behoben:
    • Dialog "Neue Datenbank definieren":
      Der Schalter 'Inhalt' ->> 'Vorgabe' kopierte statt der gesetzten alle leeren Inhalts-Felder nach Spalte Vorgabe.

Ab Version 4.0 ist AudioCD-Datenbank nun Freeware!
Der Grund dafür ist, dass ein wesentlicher Bestandteil des Programmes, nämlich das Auslesen von CD-Daten aus einer Internet-Datenbank, nicht mehr sichergestellt werden kann.

Die dafür genutzte Seite FreeDB.org hat nämlich ihren Betrieb laut eigener Verlautbarung ab dem 1.4.2020 eingestellt.
Zwar haben Tests ergeben, dass Abfragen noch immer funktionieren (Stand 3.5.2020), jedoch ist der zukünftige Betrieb nicht garantiert und es scheint auch fraglich, ob neue CDs noch dort verfügbar sein werden.

 

  • Allgemein:
    • AnyDVD-Erkennung verbessert: Die Meldung erfolgt jetzt nur, wenn AnyDVD auch wirklich eingeschaltet ist.
  • Fehler behoben:
    • Benutzerfelder vom Typ "Zahl" wurden nicht sofort nach dem Mofifizieren indiziert (und tauchten in der Liste der Indizes nur disabled auf), erst das Reparieren der Datenbank stellte den Index her.
    • Das Hilfedateifenster liegt nun nicht mehr immer HINTER dem Programmfenster.
    • Kleinere Probleme beim Einlesen der Internet-Datenbank behoben.

 

Achtung: Die von AudioCD-Datenbank genutzte Internet-Datenbank zur automatisierten Abfrage von CD-Titeln und -Infos (FreeDB.org) stellt leider am 31.03.2020 ihren Betrieb ein! Ein Alternativprodukt wird z. Zt. gesucht und ggfs. in eine zukünftige Propgrammversion integriert. Vorerst weisen wir aber darauf hin, dass die automatisierte Titelsuche ab dem 1.4.2020 mit den bisherigen Programmversionen nicht mehr gewährleistet ist. Weitere Infos zu diesem Problem (und ggfs. einer Lösung) finden Sie zukünftig an dieser Stelle.

(Die Auflistung älterer Versionen wurde ggf. aus Platzgründen weggelassen.)