Auxiliatus

  • Allgemein
    • Auf das historisch bedingte Setzen des Mauscursors auf die Bildschirmmitte beim Programmstart wurde inzwischen verzichtet, da nicht mehr notwendig.
  • Bildschirmschonersteuerung:
    • Hinweis auf eine schon immer vorhandene, aber wenig bekannte Funktion:
      Eine zusätzlich gedrückte Taste STRG, UMSCH oder ALT unterbindet das Starten/Blockieren des Bildschirmschoners in der Auslöseposition!
      Dadurch können dort liegende Steuerelemente anderer Programme bedient werden, ohne dass die Bildschirmschonerfunktion auslöst.
  • Uhr etc.:
    • Unterregister "Timer/Wecker" umbenannt in "Timer etc."
    • Analoguhr
      • Auswahlmöglichkeit eines zweiten Uhrdesigns.
        Hinweis: Nicht jedes Design unterstützt alle Einstelloptionen!
    • Timer etc.
      • Neue Funktion "Stoppuhr": zählt im Sekundentakt ab 00:00:00 hoch.
        Die Zeiteingabe ist in dieser Funktion gesperrt.
        Hinweis: Es gibt hierbei keinen Endwert, bei dem eine Meldung erfolgen würde! Alle damit verbundenen Funktionen werden daher nie ausgelöst!
      • Auswahl aus den nun drei Funktionarten nicht mehr über eine Checkbox, sondern durch Klick auf ein Icon an deren alter Position links neben der Zeiteingabe. Das Icon zeigt dann auch die gewählte Funktion an.
      • Die in der Funktion "Wecker" ohnehin sinnlose Pausentaste ist jetzt in dieser Funktion gesperrt.
      • Die Stoptaste setzt jetzt das Zählwerk auf andere Werte (passend zur gewählten Funktion).
      • Option "Sekundentick" jetzt auch gültig für Timer und Stopppuhr.
  • Pipette:
    • Taste ENTF löscht jetzt ebenfalls die selektierten Einträge der Liste.
    • Der "Auslöser" wurde von STRG-Linksklick geändert auf ALT-Linksklick, um Kollisionen mit anderen Funktionen zu vermeiden.
  • Fehler behoben:
    • Bildschirmfoto:
      • In den Eingabefeldern für Dateipfade konnten auch unerlaubte Zeichen ( <>"/| ) eingegeben werden.
    • Notizen - Textformatierung:
      • Wurde ein Textbereich selektiert, der unterschiedliche Textfarben enthielt, dann wurden durch diese Selektion alle Textfarben einheitlich gesetzt.
    • Uhr etc. - Timer etc.:
      • Die Option "Weitere Aktion bei Ablauf:" wurde nicht initialisiert, so dass, wenn keine manuelle Auswahl erfolgte, eine Aktion bei Ablauf des Timers/Weckers unterblieb.

 

  • Allgemein
    • Neue Hauptfunktion auf neuer Registerseite:
      "Pipette":
      Wenn aktiviert, kann die Farbe des Bildschirmpunktes unter dem Mauscursor analysiert, in verschiedenen Formaten laufend angezeigt sowie auch in eine Liste übertragen werden.
      Dazu wird eine (einstellbarer Faktor: 1,2,4,8,16,32) vergrößerte Darstellung der Mauscursorumgebung (mit Fadenkreuz) angezeigt sowie die Farbe des Punktes in einem großen Feld dargestellt.
      Durch Strg-Mausklick oder Alt-X wird der Farbwert in allen Farbformaten in eine Liste eingestellt. Aus dieser können dann ein oder mehrere Einträge das Kontextmenü der Liste in einem bestimmten Format in die Zwischenablage kopiert werden..
      Nach Beenden des Programmes ist der Inhalt der Liste jedoch nicht mehr verfügbar!
  • Bildschirmschoner:
    • Funktion wurden überarbeitet, zusätzlich gibt es nunfolgende neue Optionen:
      Start/Stop des Bildschirmschoners ist nun nicht nur in den Bildschirmecken, sondern auch innerhalb eines Streifens an allen Bildschirmseiten möglich.
      Die Breite bzw. Höhe des Aktivierungsstreifens entspricht dabei der halben Desktop- bzw. der jeweilig halben Monitorbreite oder -höhe in der Mitte der Seite, d.h. links/rechts bzw. oben/unten ist jeweils ein viertel der Breite bzw. Höhe "inaktiv" (der Wert ist nicht änderbar)
      Die "Dicke" des Auslösestreifens entspricht analog zur Eckenaktivierung der eingestellten Größe der Auslöseecken (1-99 Pixel).
    • Option "Ecken beziehen sich auf die gesamte Desktopbreite" umgeändert in "Positionen beziehen sich auf den gesamten Desktop", dies gilt nun für sämtliche Positionen, auch die jetzt möglichen seitlichen Bereiche.
    • Analog zu später hinzugekommenen Funktionen werden keine Bedienelemente mehr disabled, wenn die Gesamtfunktion ausgeschaltet ist.
  • Zwischenablage:
    • Beim Kopieren bzw. Ausschneiden von Dateien und Ordnern wird dieses nun unterschieden, mit im Inhaltsfenster angezeigt und auch genau so ausgeführt, wenn der Eintrag wieder in die Zwischenablage eingestellt wird.
  • Herunterfahren usw.:
    • Die Checkbox "Zeitgesteuertes Herunterfahren usw. einschalten" wird nun bei einer Änderung der Aktionsliste abhängig von deren Inhalt (leer/nicht leer, keine/mind. eine Checkbox gesetzt) automatisch mit an- oder ausgeschaltet.
  • Uhr etc.:
    • Analoguhr
      • Ergänzt um die Funktionen "Sekundentick" und "Stundenschlag", d.h. bei Sekundenwechsel ertönt ggfs. ein Ticken bzw. zu jeder vollen Stunde ein Gong.
      • Option "Größe" ergänzt um "extragroß" und "riesig".
        Bei diesen Uhrgrößen werden auch einige andere Größen (z.B. Dicke der Zeiger, Schriftgröße der Stunden etc.) mit angehoben.
    • Digitaluhr
      • Ergänzt um die Funktionen "Sekundentick" und "Stundenschlag", d.h. bei Sekundenwechsel ertönt ggfs. ein Ticken bzw. zu jeder vollen Stunde ein Gong.
    • Kalender
      • Ergänzt um die Option "Nur Datum allein": Zeigt statt des ganzen Monatsfeldes nur das aktuelle Datum mit Wochentag an.
        Von allen restlichen Optionen wirken sich dann nur vier aus:
        Hintergrundfarbe des Kalenderfeldes und Farbe der normalen Tage für
        Hintergrund und Text sowie Umrandung an/aus und Umrandungsfarbe.
      • Ergänzung um etliche weitere Optionen zum Einstellen von verschiedenen Farben für weitere Kalenderelemente.
    • Timer/Wecker
      • Ergänzt um mehrere zusätzliche Möglichkeiten von Aktionen nach Ablauf er eingestellten Zeit, z.B. Start eines anderen Programmes, Abmelden, Herunterfahren etc.
      • Neue Option "Sekundentick":
        Bei jedem Sekundenwechsel des Timers / Weckers ertönt ein Ticken.
      • Ist beim Start des Timers (nicht Wecker!) der Startwert 00:00:00 eingestellt, so springt der Zähler beim Start nun nach einer Sekunde auf 23:59:59, d.h. es werden volle 24 Stunden heruntergezählt.
    • Hinweis: Sekundentick und Stundenschlag aller drei Uhr-Funktionen sind identisch und daher akustisch nicht zu unterscheiden.
      Es macht also kaum Sinn, sie bei mehr als einer (sichtbaren) Uhr-Funktion einzuschalten!
  • Fehler behoben:
    • Allgmein:
      • Gelbe Hinweisfenster und die Aufklappfenster der Farbauswahl-Kontrollelemente ragen nun nicht mehr über Bildschirmgrenzen hinaus bzw. werden auf Multi-Monitorsystemen nicht über Monitorgrenzen hinweg angezeigt.
    • Zwischenablage:
      • Bei Aktivierter Erweiterung der Zwischenablage und Ausschneiden im Windows-Explorer und dann direktem Wieder-Einfügen wurden die Dateien nicht ausgeschnitten, sondern kopiert. Behoben.
    • Uhr etc.:
      • Beim Ändern des Systemdatums wurde der Monatskalender nicht aktualisiert.
      • Der "Anzeigen"-Zustand der Analoguhr wurde nicht gespeichert.
      • Der Größenwert "groß" der Analoguhr wurde nicht gespeichert.
      • Beim ersten Speichern der Optionen nach dem Programmstart verschob sich die seitliche Position der Uhr etc. auf dem Desktop etwas und beim Ändern der Uhrgröße konnten Versatz bzw. Abschneidungen auftreten.

 

  • Allgemein:
    • Neue Hauptfunktion auf neuer Registerseite "Uhr etc.":
      Bis zu vier Zeitelemente können auf der Desktopebene (d.h. unterhalb der anderen, normalen Anwendungen) abgelegt werden:
      • Analoguhr
      • Digitaluhr
      • Monatskalender (Jahr und Monat manuell änderbar durch Klick auf Monatsnamen oder Jahreszahl, Markierung deutscher Feiertage, Anzeige der Feiertagsnamen in einem Hintfenster, wenn ein Feiertag durch Anklicken ausgewählt wird)
      • Wecker / Timer (Hinaufzählen bis zu einer angegebenen Uhrzeit oder aber Herunterzählen auf 00:00:00, 1 Sekunde Genauigkeit, Meldungsdialog und Klang beim Erreichen des Zählerendes)
    • Auf der neuen Registerseite "Uhr etc." des Auxiliatus!-Einstellungsdialoges werden diese vier Elemente auf vier Unterseiten separat sichtbar geschaltet bzw. vielfältig konfiguriert.
      Die eigentliche Bedienung (z.B. Auswahl von angezeigtem Jahr+Monat im Kalender oder Setzen/Starten/Stoppen von Wecker oder Timer erfolgt dann am angezeigten Element auf dem Desktop.
      Die vier Elemente können einzeln sichtbar geschaltet werden, ihre Position ist aber immer direkt untereinander und die Lage auf dem Desktop kann nur für alle angezeigten zusammen geändert werden (Taste Strg gedrückt halten und mit linker Maus anfassem und dann ziehen und loslassen).
      Einige Elemente bzw. deren Kontrollen verfügen auch über Kontextmenüs.
      Ein Doppelklick auf ein Element zusammen mit Taste Strg öffnet den Systemdialog "Datum und Uhrzeit".
      Die Anzeige sämtlicher sichtbarer Elemente zusammen kann über das Kontextmenü des Auxiliatus!-Tray-Icons ("Uhr, Kalender etc. anzeigen") ein- und ausgeschaltet werden, wenn mindestens ein Element auf seiner Konfigurationsseite zum "Anzeigen" markiert wurde.
  • Fehler behoben:
    • Bildschirmfoto:
      • War die Option "Minimieren" eingeschaltet, bleiben einige (andere) Applikationen bzw. deren Fenster im Vordergrund und konnte nicht so ohne Weiteres mit erfasst werden.

 

  • Allgemein:
    • Der neue Menüpunkt "Jahreskalender anzeigen..." des Tray-Icon-Kontextmenüs öffnet ein Fenster, in dem ein Jahreskalender dargestellt wird.
      Das zugrunde liegende Jahr kann dabei verändert und das Kalenderblatt auch ausgedruckt werden. Außerdem werden diverse Informationen wie z.B. die Feiertagsnamen des angezeigten Jahres in der Statuszeile des Fensters aufgeführt, sobald die Maus über einem Datumsfeld steht.
      Das Fenster ist in der Größe veränderbar und kann auch dauerhaft göffnet bleiben (solange Auxiliatus läuft).
  • Notizfenster:
    • Dialog "Textformatierung":
      • Neue ComboBox für "Zeilenabstand", hier kann für den aktuellen Absatz der ein- bis fünffache Zeilenabstand in 1/2-Zeilen-Schritten gewählt werden.
      • Analog zur den Toolbars unseres Produktes "HEXcellent" wurden die Farbauswahl-Komponente "Textfarbe" und der Schalter zum Öffnen des Font-Auswahl-Dialogs ganz nach links verschoben und einige Schaltersymbole leicht abgeändert.
        Hinzugekommen ist nun auch hier die Farbwahlmöglichkeit "Texthintergrundfarbe" (an der früheren Stelle der Textfarbwahl in der Toolbar).

 

  • Notizfenster
    • Der Menüpunkt "Aufzählung..." wurde aus dem Kontextmenü der Notizfenster entfernt und diese Funktionalität dem Dialog "Textformatierung" hinzugefügt.
      Der Status des neuen Schalters "Aufzählung" zeigt (wie alle anderen Schalter auch) den aktuellen Zustand in der Notiz an der Cursorposition an.
      Bei einem Kilck darauf öffnet sich der (früher über das Kontextmenü zu erreichende) Dialog zum Definieren der Aufzählung.
      Notizfenster:

Hinweis: Ist die Aufzählung aktuell AN und wird beim Klick zusätzlich die Taste STRG gedrückt, so schaltet der Klick die Aufzählung aus, ohne den Dialog zu öffnen.

    • Dialog "Textformatierung":
      • Zeigt nun in seiner Titelleiste an, welche Notiz aktuell zugeordnet ist.
      • Neuer Schalter "Blocksatz" für die Ausrichtung des Absatztextes im Blocksatz.
      • Neuer Schalter "Aufzählung", s.o.
    • Dialog "Aufzählung definieren":
      Das Setzen eines Wertes für den Einzug setzt nun nicht nur den Mindesteinzug der ersten Zeile, sondern auch den Einzug aller weiteren Zeilen einer Aufzählung. Sobald also der Wert die Breite der Aufzählungszeichen selbst überschreitet (was vom aktuellen Setzen von Art und Hinzufügung abhängt), stehen nun die Anfangsbuchstaben aller Zeilen einer Aufzählung bündig untereinander.
    • Beim Laden aller gespeicherten Notizen wird nun nicht mehr in Unterordnern unterhalb von "Dokumente\Eigene Dokumente\Auxiliatus! Notizen" gesucht.
      Damit ist das Anlegen von Backup-Ordnern darunter möglich, ohne dass dadurch Notizen mehrfach angezeigt werden.
  • Dialog "Einstellungen" - Reiter "Notizen":
    • Neue Option "Fenster Textformatierung automatisch öffnen/schließen":
      Öffnet beim Erzeugen oder Anzeigen einer Notiz automatisch auch das Fenster "Text formatieren" und schließt es auch automatisch beim Löschen der letzten Notiz bzw. wenn alle Notizen verborgen sind.
  • Fehler behoben:
    • Notizen:
      Beim Löschen von Notizen wurden u.U. die Notizdateien nicht gelöscht und die Notizen waren daher beim nächsten Programmstart wieder vorhanden.
    • Notizfenster:
      • Nicht alle Bedienelemente des Textformatierungsfensters zeigten gelbe Hinweisfenster an.
      • Dialog "Aufzählung definieren":
        Der Einzugswert wurde fälschlich als in "Pixel" angegeben, es sind aber Millimeter (außerdem war der Umrechnungsfaktor nicht korrekt).
        Außerdem wurde er beim Öffnen nicht entsprechend des aktuellen Wertes der Aufzählung, sondern des zuletzt vorgenommenen Eintrags im Eingabefeld angezeigt.
    • Dialog "Einstellungen" - Reiter "Notizen":
      Evtl. kam die Fehlermeldung, dass Taste(n) nicht für Azxiliatus registriert werden könnten, fälschlich auch beim Ändern von Optionen,
       die mit dieser Funktion gar nichts zu tun haben und nicht nur bei "Auxiliatus!-Notizen sichtbar/verstecken mit Taste ROLLEN".

 

(Die Auflistung älterer Versionen wurde ggf. aus Platzgründen weggelassen.)