Auxiliatus

  •  Allgemein:
    • Neue Grundfunktion bzw. neuer Reiter im Dialog "Einstellungen": "Herunterfahren usw.":
      Ermöglicht das zeitgesteuerte Herunterfahren (aber auch Abmelden, Neu starten, Energie sparen und Ruhemodus).
      Dazu wird die gewünschte Aktion zusammen mit dem gewählten Datum und der Zeit sowie weiteren typisierenden Angaben in eine Liste übernommen (Schalter "Hinzufügen").
      Diese Liste kann auch mehrere (unterschiedliche) Einträge enthalten, sollte dann später mehr als eine Aktion gleichzeitig zur Ausführung kommen, dann gilt immer die "höchstwertigste" Aktion (z.B. Herunterfahren vor Neustart, Energie sparen vor Abmelden usw., erkennbar auch an der Reihenfolge der Einträge in der die Aktion definierenden Combobox).
      Über die Option "ggfs. erzwingen" kann die ausgewählte Aktion erzwungen werden, indem unwillige, laufende Prozesse auch gewaltsam beendet werden.
      Dies kann allerdings zu Datenverlusten führen, stellt aber die Ausführung der Aktion in jedem Fall sicher.
      Neben dem Abschalten der gesamten Funktionalität kann auch jede Einzelaktion abgeschaltet werden, ohne sie aus der Liste zu entfernen, indem nur der Haken vor dieser Aktion in der Liste entfernt wird.
      Bei eingeschalteter Funktionalität werden alle in der Liste angehakten Einträge sofort nach ihrem Hinzufügen und laufend überwacht, ein Speichern der Liste ist dafür nicht erforderlich (sondern nur für die Erhaltung der Liste nach Beenden des Programmes).
      Ein Rechtsklick auf einen Listeneintrag kopiert dessen Werte nach oben in den Definitionsteil, ein Klick auf einen Spaltenkopf sortiert die Liste entsprechend.
      Für die Ausführung selbst ist die Reihenfolge der Einträge jedoch irrelevant.
  • Notizfenster:
    • Die Menüpunkte Schriftart, Textausrichtung und Texteinzug des Kontextmenüs wurden ersetzt durch einen Eintrag "Textformatierung...".
      Dieser öffnet eine zusätzliches Fenster mit einer Werkzeugleiste, die die verschiedenen Optionen für die Textformatierung (Schriftart, -farbe, -größe, -stil etc.) enthält, die dann wie gewohnt der aktuellen Selektion zugewiesen werden können.
      Das Besondere an diesem Fenster ist, dass es dauerhaft geöffnet bleiben kann, so dass auch weiterhin Eingaben im Notizfenster gemacht werden können.
      Wird der Eingabefokus einem anderen Notizfenster zugeteilt (z.B. durch Anklicken), so gelten Anzeige und Änderung im Textformatierungsfenster dann für dieses Notizfenster!
      Zusätzlch wurde hierin die neue Funktionalität "Hochgestellt" und "Tiefgestellt" sowie zusätzlich "Rückgängig" aufgenommen.
      Das Fenster kann manuell und in gewissen Grenzen in seiner Breite verändert werden, die Höhe passt sich dabei automatisch an.
      Hinweis: Da die Funktion "Aufzählung" den Rahmen dieses neuen Fensters sprengen würde, wird sie weiterhin über einen eigenen Dialog definiert.
    • Neuer Kontext-Menüpunkt "Rückgängig wortweise":
      Schaltet (für zukünftige Eingaben!) um zwischen zeichenweisem und wortweisem Rückgängigmachen der Eingabe.
    • Alle Dialoge des Notizfensters werden zwar nach dem Programmstart von Auxiliatus weiterhin erst einmal in der Mitte des jeweiligen Monitorschirms angezeigt, behalten jedoch nun eine manuell geänderte Position während der gesamten Laufzeit des Programmes bei.
  • Dialog "Einstellungen" - Reiter "Notizen":
    • Neue Option "Rückgängig wortweise" als Voreinstellung für alle neuen Notizfenster.
  • Dialog "Aufzählung definieren":
    • Verfügt jetzt über einen "Übernehmen"-Schalter, so dass Werte gesetzt werden können, ohne den Dialog zu schließen.
  • Fehler behoben:
    • Beim Auslösen von Bildschirmfotos über das Kontextmenü blieb der jeweilige Menüpunkt im Bild "stehen".
    • Beim Erzeugen neuer Notizfenster wurde u.U. die für neue Notizen vorgegebene Größe nicht eingehalten.
  • Neue Grundfunktion "Zwischenablage erweitern":
    Ermöglicht das (auch dauerhafte) Speichern von bestimmten Inhalten der Zwischenablage, die in der täglichen Arbeit häufig vorkommen, wie z.B. Bilder, Texte (auch Richtext), Tabellen(inhalte), Sounds (WAV) und Datei-Links.
    Es werden allerdings nicht ALLE Inhalte der Zwischenablage (oft werden Daten in mehreren verschiedenen Formaten abgelegt) übernommen, sondern i.d.R. nur das "wichtigste" Format, ggfs. ergänzt durch ein zusätzliches Textformat.
    Dazu gibt es nun einen neuen Menüpunkte-Block im Kontextmenü des Auxiliatus!-Trayicons sowie einen neuen Reiter "Zwischenablage" im Einstellungen-Dialog.
    Über das Kontextmenü können die gespeicherten Zwischenablage-Schnipsel per Klick schnell wieder eingefügt bzw. das zugehörige Verwaltungsfenster geöffnet werden.
    Auf der Registerseite im Einstellungen-Dialog können diverse Vor- und Grundeinstellungen für die Funktion selbst und die Verwaltung etc. vorgenommen werden.
    Im neuen Verwaltungsfenster können die Schnipsel angezeigt, sortiert, umbenannt, gelöscht und auch als dauerhaft aufzuheben markiert werden.
    Dauerhaft heißt, die Schnipsel werden in Dateien gespeichert und stehen beim nächsten Aufruf von Auxiliatus! (auch nach einem Rechner-Neustart) wieder zur Verfügung.
    Die Schnipsel werden mit (pro Sitzung bei 1 beginnend) durchnummerierten Defaultnamen (dem jeweiligen Typ entsprechend) benannnt, bei Text und Richtext wird allerdings versucht, den Namen aus dem inhalt zu bilden (max. erste 30 Zeichen, ohne einrahmende Leerzeichen).
    Ein Klick auf ein Schipsel links in der Liste zeigt den Inhalt des Schnipsels rechts neben der Liste an und kopiert in wieder in die Zwischenablage.
  • Einstellungen-Dialog:
    • Reiter "Notizen":
      Neue Option (Schalter) "Schrift": öffnet einen Dialog zur Definition von Schriftart, -größe, -stil und -farbe, mit der alle neuen Notizen angelegt werden sollen.
    • Neuer Reiter "Zwischenablage". Näheres s. unter Allgemeines
    • Reiter "Bildschirmschoner":
      "Wartezeit BS": Auswertung nach Sek., Min., Std. verbessert.
  • Fenster "Bildschirmfoto anfertigen":
    • Mit der Taste ESC können jetzt sämtliche selektierten Grafikobjekte deselektiert werden.
    • Neue Option für Grafikobjekte "Linie mit Text": "Rahmen" definiert die Art des um das Textfeld liegenden Rahmens.
      Möglich sind: Keiner, Rechteck, Gerundetes Rechteck oder Ellipse.
    • Neue Option für Grafikobjekte "Textfeld":
      "Ausrichtung" definiert die Ausrichtung des Textes innerhalb von einzeiligen Textfeldern (Links, Rechts, Zentriert).
      Ist bei automatischer Breitenanpassung des Textfeldes außer Funktion!
    • Dialog "Bildschirmfoto speichern unter":
      Bei Änderung des Dateityps wird nun zusätzlich auch die Dateierweiterung automatisch angepasst.
  • Fehler behoben:
    • Notizen: Bestimmte Änderungen am Notiztext (z.B. Löschen einer Auswahl per Tastatur) wurden bei direkt anschliessendem Abmelden, Neustart oder Herunterfahren nicht in die Notizdatei abgespeichert.
    • Bildschirmfoto:
      • Wurde bei "Speichern unter" der Fotos keine Dateierweiterung zum Dateinamen angegeben, so wurde das Bild nicht gespeichert.
      • Mehrzeilige Textfelder konnten u.U. eine Texthintergrundfarbe aufweisen, die nicht der allgemeinen Hintergrundfarbe des ganzen Feldes entsprach.
      • Das Aufklappmenü "Neues Objekt" verschwand nach wenigen Sekunden, wenn nichts angeklickt wurde.
    • Funktion Bildschirmfoto, Typ "Windows-Bedienelement":
      Die Funktionsweise wurde u.U. nicht korrekt auf den ausgewählten Monitor beschränkt, was zu fehlerhaften Screenshot-Bildern führen konnte.
    • Bildschirmfoto-Fenster:
      Nach dem ersten Aufruf des Fensters nach Programmstart konnte das Fenster zwar beliebig umplatziert werden, wurde jedoch nach Schließen auf einen Zusatzmonitor u.U. dort nicht erneut sichtbar, sondern "wanderte" immer auf den Hauptmonitor.

Neue Grundfunktion "Notizfenster verwalten":
Ermöglicht das Erzeugen und Bearbeiten von Notizfenstern.
Dazu gibt es einen neuen Menüpunkte-Block im Kontextmenü des Auxiliatus!-Trayicons sowie einen neuen Reiter "Notizen" im Einstellungen-Dialog.
Über das Kontextmenü werden die Notizfenster erzeugt und verwaltet, in der Registerseite können diverse Vor- und Grundeinstelllungen für die Notizfenster und deren Verwaltung etc. vorgenommen werden.
In den Notizfenstern selbst kann beliebiger Richtext inkl. Bildern und OLE-Objekten eingebettet werden (u.a. auch Links zu Dateien oder Programmen, einfach durch Ziehen der Icons auf das Notzizfenster, mit gedrückter Taste Strg als Kopien bzw. Links, Öffnen bzw. Start dann durch Doppelklick).
Auch Webadressen (URLs) werden als solche erkannt und gekennzeichnet, ein Klick darauf öffnet die jeweilge Webseite im Standardbrowser.
Der Inhalt der Notizfenster kann über deren Kontextmenü bearbeitet werden, neben den "normalen" Bearbeiten-Funktionen (Kopieren, Einfügen usw.) können auch Schriftarten, Farben, Aufzählungen, Textausrichtung etc. verändert sowie Bilder und Objekte oder auch aktuelle Zeit bzw. Datum einfügt werden.
Auch Suchen und Ersetzen sowie ein Ausdruck der Notiz oder auch deren Export in eine RTF-Datei sind möglich.
Hinzu kommen die Möglichkeiten, Notizen mit einem Alarmzeitpunkt (Datum und Zeit) zu versehen (nach dessen Erreichen bzw. Überschreiten erinnert ein Dialog an diesen Zeitpunkt) sowie auch ein automatisches Löschdatum zu setzen, nach dessen Überschreiten die Notiz dann automatisch (ohne weitere Rückfrage) gelöscht wird.

  • Fenster "Bildschirmfoto anfertigen":
    Bei "Speichern unter..." wird nun der Dateiname "Bild ", gefolgt von einer laufenden Nummer (die bei jedem Programmstart bei '1' beginnt) vorgeschlagen.
  • Einstellungen-Dialog:
    • Reiter "Bildschirmschoner":
      • Option "Wartezeit Bildschirmschoner" umbenannt in "Wartezeit BS".
      • Neuer Schalter "BS/Win Optionen":
        Öffnet direkt den Optionsdialog des aktuellen Bildschirmschoners (falls vorhanden).
        Wird die Taste "Strg" beim Klicken gedrückt, so öffnet sich statt dessen der Windows-Dialog "Bildschirmschonereinstellungen", zusammen mit der Taste "Umsch" der Windows-Dialog "Auflösung anpassen" und mit "Strg" und "Umsch" zusammen der Windows-Dialog "Anpassen".
  • Die Anzeige von "Wartezeit BS" wird jetzt bei jedem Öffnen des Einstellungsdialoges aktualisiert und nicht nur einmal beim Start von Auxiliatus, so dass Änderungen direkt unter Windows ebenfalls berücksichtigt werden.
  • Fehler behoben:
    • Nach Abspeichern von Bildern eines Screenshots blieb das Zielverzeichnis "belegt". Dies führte zu Problemen, wenn dieses auf einem Wechseldatenträger (z.B. USB-Stick) lag, weil dadurch dessen Abmeldung vom Betriebssystem verweigert wurde.
    • Bei Aufheben der Selektion wurden die Angaben dazu in Stauszeile nicht gelöscht.
    • Die Zoom-Angabe in der Stauszeile erfolgte ohne Angabe von "%" und bei proportionaler Darstellung gab es gar keine Kennzeichnung.
    • Die Bildschirmfoto-Option "Zuletzt aktives Fenster" funktionierte u.U. aus dem Kontextmenü des Auxiliatus-Trayicons heraus nicht.
  • Bildschirmfoto:
    • Änderung bei "Farbtiefe":
      • Der Menüpunkt "Schwarz-Weiß" wurde umbenannt in "2 Farben (S/W)" und benutzt nun den FloydSteinberg-Algorythmus zur Konvertierung, was erheblich gefälligere Ergebnisse erzielt.
      • Die Graustufen-Menüpunkte (256 & 65536 Graustufen) wurden entfernt, da die Umwandlung in Graustufen ja separat erfolgen kann.
      • Ein neuer Menüpunkt "16 Farben" wurde hinzugefügt.
    • Das Programm merkt sich nun das zuletzt zum Abspeichern verwendete Bildformat (JPG, BMP usw.) und behält es bei, bis es vom Nutzer wieder geändert wird.
    • Das Symbol des Schalters "Selektion" wurde mit dem Text "Sel." ergänzt, um auf ihn besser hinweisen zu können. Hier verbirgt sich nämlich nun das neue Feature "Grafikobjekte bearbeiten":
    • Jetzt können auch Text- und Grafikobjekte auf die Bildschirmfotos gelegt, modifiziert und dann natürlich auch mit kopiert, gedruckt oder abgespeichert werden.
      Dazu wurde der Selektionsauswahl ("Sel.") ein neuer Menüpunkt "Grafikobjekte bearbeiten" hinzugefügt, der eine zusätzliche Werkzeugleiste anzeigt, über die dann die entsprechenden Funktionen wie Hinzufügen und Bearbeiten von Objekten usw. möglich sind.
      Da Auxiliatus bisher über keine Hilfedatei verfügt, hier weitere Hinweise zu diesem neuen Feature, die nicht offensichtlich sind:
      • Die Taste ALT beim Ändern der Objektmaße behält das Seitenverhältnis bei
      • Ein Umsch-Linksklick außerhalb von Objekten deselektiert alle Objekte
      • Ein Doppelklick in Text-Objekte öffnet über diesen einen Editor zur Eingabe bzw. Änderung des Textes (nicht jedoch bei "Linie mit Text", hier muss der zugeordnete Text in der Werkzeugleiste geändert werden!)
      • In mehrzeiligen Textfeldern führt Strg-Return zu einem Zeilenumbruch
      • Im Editor mehrzeiliger Textfelder sind folgende Tastenkombinationen möglich:
        • CTRL - L Zeile Linksbündig
        • CTRL - E Zeile Zentriert
        • CTRL - R Zeile Rechtsbündig
        • CTRL - J Blockmodus
        • CTRL - C Kopieren
        • CTRL - X Ausschneiden
        • CTRL - V Einfügen
        • CTRL - F Öffne Schriftart-Dialog
        • CTRL - B Fett
        • CTRL - I Kursiv
        • CTRL - U Unterstrichen
        • CTRL - G Öffne Farben-Dialog zum Ändern der Schrift-Hintergrundfarbe
  • Fehler behoben:
    • Das Abspeichern von Bildern nach einer Farbreduzierung und in einem anderen als dem JPEG-Format führte manchmal zu zerstörten Bildinhalten.

(Die Auflistung älterer Versionen wurde ggf. aus Platzgründen weggelassen.)