• Dialog "Ganze Belegungsserie bearbeiten":
    • 1.Seite:
      • Belegungsrabatt: Jetzt ist als Suchoption auch der Zustand der Checkbox für "Rabatt abfragen" (links vom Rabatt-Eingabefeld) möglich.
        Wenn grau, wird diese Option ignoriert und nur Rabattwert und -typ werden verglichen.
    • 3. Seite:
      • Belegungsrabatt: Die Option für die Rabattabfrage während des Ausdrucks wurde geändert und kann nun auch grau geschaltet werden, so dass in diesem Fall der Zustand der Checkbox ignoriert und der in der Belegung nicht überschrieben wird, sondern nur Rabattwert und -typ allein.
  • Dialog "Ganze Belegungsserie erzeugen":
    • 2.Seite:
      • Die Liste der Erscheinungsbild-Vorgaben enthält nun als ersten Eintrag die Option "»Grundeinstellung«" zusätzlich zur weiteren Auswahl.
  • Dialog "Belegung-Eigenschaften":
    • Reiter "Alarm":
      Das Eingabefeld für den Alarm-Text wurde erweitert, so dass nun auch mehrzeiliger Text hier möglich ist.
  • Dialog "Einstellungen":
    • Reiter "Netzwerk":
      • Bisher war die Option "Bearbeiten-Modus automatisch ausschalten:" nicht verfügbar, wenn die Option "Einzelplatzbetrieb" eingeschaltet war.
        Diese Beschränkung wurde jetzt aufgehoben.
      • Neue Option "Neu-Laden-Meldung unterdrücken":
        Mit dieser Option kann die Meldung unterdrückt werden, die anzeigt, dass der Datei-Master die aktuelle Datei im Hintergrund geändert und gespeichert hat.
        Das Neu-Laden der geänderten Datei erfolgt natürlich trotzdem, nun jedoch ohne weiteren Hinweis darauf.
        Evtl. Fehlermeldungen, z.B. bzgl. eines Ladefehlers, bleiben davon unbeeinflußt.
    • Reiter "Sonstiges":
      • Neue Option "Datei-Master anzeigen":
        Zeigt in jeder Belegungsddatei den aktuellen Datei-Master in Klammern nach dem Titeltext in der Titelzeile an.
        Die Anzeige wird spätestens nach 10 Sekunden aktualisiert.
        Bei Ausdruck und Export wird diese Angabe aber immer(!) unterdrückt!
  • Fehler behoben:
    • Bei neuen, noch ungespeicherten Belegungsdateien wurde auch dann der aktuelle Windows-User als Datei-Master angegeben, wenn der Bearbeiten-Modus überhaupt nicht eingeschaltet war.

     

 

(Die Auflistung älterer Versionen wurde ggf. aus Platzgründen weggelassen.)