• Allgemein
    • Neue Hauptfunktion auf neuer Registerseite:
      "Pipette":
      Wenn aktiviert, kann die Farbe des Bildschirmpunktes unter dem Mauscursor analysiert, in verschiedenen Formaten laufend angezeigt sowie auch in eine Liste übertragen werden.
      Dazu wird eine (einstellbarer Faktor: 1,2,4,8,16,32) vergrößerte Darstellung der Mauscursorumgebung (mit Fadenkreuz) angezeigt sowie die Farbe des Punktes in einem großen Feld dargestellt.
      Durch Strg-Mausklick oder Alt-X wird der Farbwert in allen Farbformaten in eine Liste eingestellt. Aus dieser können dann ein oder mehrere Einträge das Kontextmenü der Liste in einem bestimmten Format in die Zwischenablage kopiert werden..
      Nach Beenden des Programmes ist der Inhalt der Liste jedoch nicht mehr verfügbar!
  • Bildschirmschoner:
    • Funktion wurden überarbeitet, zusätzlich gibt es nunfolgende neue Optionen:
      Start/Stop des Bildschirmschoners ist nun nicht nur in den Bildschirmecken, sondern auch innerhalb eines Streifens an allen Bildschirmseiten möglich.
      Die Breite bzw. Höhe des Aktivierungsstreifens entspricht dabei der halben Desktop- bzw. der jeweilig halben Monitorbreite oder -höhe in der Mitte der Seite, d.h. links/rechts bzw. oben/unten ist jeweils ein viertel der Breite bzw. Höhe "inaktiv" (der Wert ist nicht änderbar)
      Die "Dicke" des Auslösestreifens entspricht analog zur Eckenaktivierung der eingestellten Größe der Auslöseecken (1-99 Pixel).
    • Option "Ecken beziehen sich auf die gesamte Desktopbreite" umgeändert in "Positionen beziehen sich auf den gesamten Desktop", dies gilt nun für sämtliche Positionen, auch die jetzt möglichen seitlichen Bereiche.
    • Analog zu später hinzugekommenen Funktionen werden keine Bedienelemente mehr disabled, wenn die Gesamtfunktion ausgeschaltet ist.
  • Zwischenablage:
    • Beim Kopieren bzw. Ausschneiden von Dateien und Ordnern wird dieses nun unterschieden, mit im Inhaltsfenster angezeigt und auch genau so ausgeführt, wenn der Eintrag wieder in die Zwischenablage eingestellt wird.
  • Herunterfahren usw.:
    • Die Checkbox "Zeitgesteuertes Herunterfahren usw. einschalten" wird nun bei einer Änderung der Aktionsliste abhängig von deren Inhalt (leer/nicht leer, keine/mind. eine Checkbox gesetzt) automatisch mit an- oder ausgeschaltet.
  • Uhr etc.:
    • Analoguhr
      • Ergänzt um die Funktionen "Sekundentick" und "Stundenschlag", d.h. bei Sekundenwechsel ertönt ggfs. ein Ticken bzw. zu jeder vollen Stunde ein Gong.
      • Option "Größe" ergänzt um "extragroß" und "riesig".
        Bei diesen Uhrgrößen werden auch einige andere Größen (z.B. Dicke der Zeiger, Schriftgröße der Stunden etc.) mit angehoben.
    • Digitaluhr
      • Ergänzt um die Funktionen "Sekundentick" und "Stundenschlag", d.h. bei Sekundenwechsel ertönt ggfs. ein Ticken bzw. zu jeder vollen Stunde ein Gong.
    • Kalender
      • Ergänzt um die Option "Nur Datum allein": Zeigt statt des ganzen Monatsfeldes nur das aktuelle Datum mit Wochentag an.
        Von allen restlichen Optionen wirken sich dann nur vier aus:
        Hintergrundfarbe des Kalenderfeldes und Farbe der normalen Tage für
        Hintergrund und Text sowie Umrandung an/aus und Umrandungsfarbe.
      • Ergänzung um etliche weitere Optionen zum Einstellen von verschiedenen Farben für weitere Kalenderelemente.
    • Timer/Wecker
      • Ergänzt um mehrere zusätzliche Möglichkeiten von Aktionen nach Ablauf er eingestellten Zeit, z.B. Start eines anderen Programmes, Abmelden, Herunterfahren etc.
      • Neue Option "Sekundentick":
        Bei jedem Sekundenwechsel des Timers / Weckers ertönt ein Ticken.
      • Ist beim Start des Timers (nicht Wecker!) der Startwert 00:00:00 eingestellt, so springt der Zähler beim Start nun nach einer Sekunde auf 23:59:59, d.h. es werden volle 24 Stunden heruntergezählt.
    • Hinweis: Sekundentick und Stundenschlag aller drei Uhr-Funktionen sind identisch und daher akustisch nicht zu unterscheiden.
      Es macht also kaum Sinn, sie bei mehr als einer (sichtbaren) Uhr-Funktion einzuschalten!
  • Fehler behoben:
    • Allgmein:
      • Gelbe Hinweisfenster und die Aufklappfenster der Farbauswahl-Kontrollelemente ragen nun nicht mehr über Bildschirmgrenzen hinaus bzw. werden auf Multi-Monitorsystemen nicht über Monitorgrenzen hinweg angezeigt.
    • Zwischenablage:
      • Bei Aktivierter Erweiterung der Zwischenablage und Ausschneiden im Windows-Explorer und dann direktem Wieder-Einfügen wurden die Dateien nicht ausgeschnitten, sondern kopiert. Behoben.
    • Uhr etc.:
      • Beim Ändern des Systemdatums wurde der Monatskalender nicht aktualisiert.
      • Der "Anzeigen"-Zustand der Analoguhr wurde nicht gespeichert.
      • Der Größenwert "groß" der Analoguhr wurde nicht gespeichert.
      • Beim ersten Speichern der Optionen nach dem Programmstart verschob sich die seitliche Position der Uhr etc. auf dem Desktop etwas und beim Ändern der Uhrgröße konnten Versatz bzw. Abschneidungen auftreten.

 

(Die Auflistung älterer Versionen wurde ggf. aus Platzgründen weggelassen.)