BelPlan

Achtung: Auch registrierte Nutzer älterer Versionen vor 7.0 müssen BelPlan 7.x erneut lizenzieren, allerdings zum halben Preis (19,95 EUR))!

 

  • Dialog "Datei-Eigenschaften", Reiter "Eigenschaften":
    • Im Feld "Belegungsleiste" wurde die bisherige Bereichsangabe "von - bis" ersetzt durch eine Liste sämtlicher Belegungen ("Aufsummieren"), die nun einzeln angehakt und damit an der Zählung der freien Objekte in der Belegungsleiste beteiligt werden können (oder eben nicht).
      Damit können Objekte, die bei der Zählung (nicht) berücksichtigt werden sollen, nun beliebig verteilt sein.
  • Fehler behoben:
    • Texte der Fenstertitel der losgelösten Toolbars waren nicht korrekt lesbar, da leicht verschoben dargestellt.
    • Das Einfügen neuer Objekte bzw. deren Positionsverschiebung über das Kontextmenü der Objektleiste erzeugte tlw. eine Fehlermeldung.

 

Achtung: Auch registrierte Nutzer älterer Versionen vor 7.0 müssen BelPlan 7.x erneut lizenzieren, allerdings zum halben Preis (19,95 EUR))!

 

  • Allgemein:
    • Es kann nun eine "Historie" über jede Belegung geführt werden, d.h. Erzeugen, Einfügen, Verändern der Belegung kann mit Zeitpunkt und User vermerkt werden.
      Diese Historie wird in den u.a. Dialogen "Belegung - Eigenschaften" bzw. "Symbol - Eigenschaften" in einem neuen Reiter "Historie" (s.u.) angezeigt.
      Das Führen der Historie kann im Dialog "Datei-Eigenschaften", Reiter "Eigenschaften" mit der Option "Historie für alle Belegungen führen" ein- bzw. ausgeschaltet werden.
    • Neue Export-Funktion (Menü Datei - Export): "Kalenderdatei iCal"
      Exportiert die im Auswahldialog "Export - Ausgabe beschränken" festgelegten Belegungen und gfs. auch Symbol in eine iCalendar-Datei (*.ics) als sog. "Events", die dann z.B. in MS Outlook oder dem Google-Kalender (aber auch wieder in BelPlan selbst) importiert werden können.
      Eine nur für diese Exportart hinzugefügte Option "Ort = Objekt" erlaubt es, den Ort (LOCATION) auf die Bezeichnung des jeweiligen Objektes zu setzen, falls dieses als sinnvoll erscheint.
      Als Betreff-Zeile des exportierten Events wird die erste nicht leere Zeile des Belegungstextes verwendet, bei Symbolen der Symbol-Text (hier bleibt der Textkörper des Events dann leer!).
    • Hinweis: beim Exportieren werden neben Start- und Endezeitpunkt und dem Belegungs- bzw. Symbol-Text und bei Symbolen deren äußere Form z.Zt. auch die Ebene sowie die Farben für den Texthintergrund (selektiert und unselektiert) abgespeichert.
      Diese Eigenschaften können unter bestimmten Voraussetzungen beim Import in BelPlan auch wieder restauriert werden (s. dazu Dialog "Belegungen importieren"), ebenso wie die Symbol-Form sind sie jedoch für andere Zielplattformen wie z.B. MS Outlook ohne jede Bedeutung und treten dort nicht in Erscheinung.
  • Dialog "Ganze Belegungsserie bearbeiten":
    • Erweiterung auf 1. und 2. Seite derart, dass nun beim Export(!) auch Symbole berücksichtigt werden können. Dazu gibt es auf der 2. Seite die neue Option "Symbole ignorieren", die standardmässig eingeschaltet ist, was somit dem früheren Verhalten entspricht.
    • Erweiterung auf der zweiten Seite um den neuen "Export im iCal-Format" sowie die dazu gehörende neue Option "Ort = Objekt" (s.o.).
  • Dialog "Extras - Ausgabe beschränken":
    • Die Option "Symbole nicht berücksichtigen" wurde umbenannt in "Symbole ignorieren".
  • Dialog "Export - Ausgabe beschränken":
    • Die Option "Symbole nicht berücksichtigen" wurde umbenannt in "Symbole ignorieren".
    • Eine nur beim Export in iCal-Dateien sichtbare neue Option "Ort = Objekt" erlaubt es, den Ort (LOCATION) des aus der Belegung bzw. dem Symbol erzeugten Events auf die Bezeichnung des jeweiligen Objektes zu setzen, falls dieses als sinnvoll erscheint.
  • Dialog "Datei-Eigenschaften", Reiter "Eigenschaften":
    • Neue Option "Historie für alle Belegungen & Symbole führen" schaltet das Führen einer Historie (s.o.) über jede Belegung ein, d.h. Erzeugen, Einfügen und Verändernder Belegung wird mit Zeitpunkt, Position und User vermerkt (s.u.).
  • Dialog "Belegung - Eigenschaften" und "Symbol - Eigenschaften":
    • Ein neuer Reiter "Historie" zeigt den Verlauf diverser Änderungen an dieser Belegung bzw. diesem Symbol an, z.B. Zeitpunkt der Erzeugung bzw. Einfügung aus der Zwischenablage, Positions- oder Längenänderung sowie inhaltliche Änderungen. Zusätzlich wird vermerkt, welcher User(name) diese Änderung bewirkt hat.
      Hinweis: Auch das Löschen der Historie ist hier möglich, jedoch verbleibt dann IMMER ein Eintrag über die zuletzt erfolgte Löschung selbst darin! Da die Historie im Datensatz der Belegung vermerkt wird, ist naturgemäß das Löschen einer Belegung nicht nachvollziehbar!
  • Dialog "Belegungen importieren":
    • Neue Option "Ab" vor der Objektauswahl:
      Wenn angewählt, wird das erste freie Objekt AB dem ausgewählten gesucht, andernfalls kommt wie bisher NUR das ausgewählte Objekt für den Import in Frage.
    • Neue Option "Symbole nicht importieren":
      Nur freigegeben beim Import aus iCal-Dateien und auch dann nur wirksam, wenn diese Dateien mit BelPlan mittel Export erzeugt wurden.
      Wenn angehakt, werden (beim BelPlan-Export) in der Datei als Symbole als Symbole gekennzeichnete Events nicht importiert.
    • Hinweis: beim Importieren von Events, die zuvor aus BelPlan exportiert wurden(!), werden zusätzlich zu Start- und Endzeit und bei Symbolen deren äußere Form sowie dem Belegungs- bzw. Symbol-Text unter folgenden Umständen auch noch weitere Eigenschaften restauriert:
      • Ebene: wird übernommen, wenn im Dialog für Ebene "Alles" ausgewählt ist.
      • Texthintergrundfarben (selektiert und unselektiert): wird bei Symbolen immer und bei Belegungen dann, wenn unter "Vorgabe" "Grundeinstellung" ausgewählt ist, übernommen.
  • Fehler behoben:
    • Durch eine andere Programmänderung erfolgte das Wiederherstellen von Belegungs-Verbindungen unter gewissen Umständen nicht oder nur fehlerhaft, was dann beim Abspeichern ggfs. zum Totalverlust dieser Verbindungen führte. Behoben. Allerdings müssen Verbindungen in einer Datei nun evtl. neu angelegt und die Datei erneut abgespeichert werden.
    • Beim Zwangs-Aktualisieren von Belegungsdateien, die von einem Dateimaster z.B. auf einem Netzlaufwerk geändert wurden, wurde im Fehlerfall zusätzlich eine zweite, falsche Fehlermeldung angezeigt.
    • Beim Setzen des Erscheinungsbildes gem. einer Vorgabe wurde das "Datei wurde verändert"-Flag nicht gesetzt, also beim Beenden auch nicht zum Speichern aufgefordert.
    • Import aus iCal/vCal-Dateien:
      • Auswertung von UTC-Zeit-Angaben in den Dateien sowie Anpassung der Anfangs- und Endzeiten der Ereignisse korrigiert, insbesondere bei der 1/2-Tage-Darstellung der Belegungsdatei.
      • Beim Import aus iCal/vCal-Dateien wurden Textzeilen-Umbrüche, die dort mit CRLF-Leerzeichen statt mit CRLF-Tab ausgeführt waren, nicht korrekt eingelesen.

 

Achtung: Auch registrierte Nutzer älterer Versionen vor 7.0 müssen BelPlan 7.x erneut lizenzieren, allerdings zum halben Preis (19,95 EUR))!

Allgemein:

 + Neu: Einrichtung einer Belegungs-Datenbank für immer wiederkehrende Belegungstexte, z.B. Kundenadressen oder auch Fahrzeug-, Lehrgangs-, Mitarbeiter- oder Gerätebezeichnungen.

Dazu wurden die Werkzeugleiste "Datei", das Hauptmenü ("Datei", "Bearbeiten" und "Einstellungen") sowie das Kontextmenü der Belegungen um entsprechende Menüpunkte zum Umgang mit der Datenbank (z.B. Erweitern um den Text der aktuellen Belegung) ergänzt und über das Menü "Einstellungen - Belegungs-Datenbank bearbeiten..." kann die Datenbank in einem Dialogfenster (s.u.) angesehen, bearbeitet, sortiert und manuell erweitert oder auch in ihr nach bestimmten Einträgen gesucht werden.

U.a. hier ist auch der Import der Texte sämtlicher Belegungen der aktuellen Belegungsdatei auf einmal sowie die Zuweisung eines ausgewählten Eintrages der Datenbank zur aktuell selektierten oder einer neu zu erzeugenden Belegung möglich.      

Hinweis: Es werden nur Einträge in die Datenbank aufgenommen, die nicht bereits darin enthalten sind (exakter Textvergleich), Mehrfacheinträge sind somit nicht möglich.

Um die Sortierung der Einträge für alle Arten von Belegungen (dies müssen ja nicht zwangsläufig Adressen sein!) besonders flexibel zu gestalten, werden die ersten sechs Zeilen des Belegungstextes in separaten Spalten abgelegt, der restliche Text ab Zeile 7 dann zusammen in einer einzigen Spalte.

Jede Spalte kann durch einen (bzw. weitere) Klick(s) auf den Spaltenkopf zur auf- und absteigenden Sortierung der Datenbank genutzt werden.

Zwei weitere Spalten enthalten die Nummer der zuzuordnenden Ebene (kann optional mit aus den Belegungen ausgelesen werden, s.u. Dialog "Einstellungen") sowie den Namen der inzwischen funktional erweiterten "Vorgabe", welche allerdings immer(!) manuell in jeden Datensatz einzutragen ist und die über ihren Namen identifizeirt wird. Wird dieser Name andernorts geändert, ohne den Eintrag in der Datenbank ebenfalls zu ändern, kann die Vorgabe jedoch nicht mehr gefunden und somit nicht mehr zugeordnet werden!

Unterhalb der Datenbank-Auflistung gibt es die Möglichkeit, eine Suche in der gesamten Datenbank nach einem Suchbegriff durchzuführen.

Dabei können auch sämtliche Fundstellen durch eine farbliche Markierung gekennzeichnet sowie Groß- und Kleinschreibung unterschieden werden.

Das Bearbeiten eines Datenbankeintrages erfolgt dann in einem gesonderten Memofeld und weiteren Bedienungselementen am rechten Fensterrand, deren Inhalt bzw. Werte jeweils aus der aktuell angeklickten Datenbank-Zeile gebildet werden.

Die Datenbank selbst wird in einer separaten, schreibgeschützten Datei "BelPlan_DB.bdb" im Verzeichnis "Eigene Dokumente" gespeichert und beim Programmstart auch automatisch wieder geladen.      

Hinweis: Diese Datei (und damit ihr Inhalt) kann zwar (manuell) kopiert und weitergegeben werden (sie muss aber auf jedem Rechner im Verzeichnis "Eigene Dokumente" liegen, damit sie gefunden wird!), damit überschreibt man aber zwangsläufig die natürlich gleichnamige Datei auf dem Zielrechner!

Besser ist es, zur Weitergabe von Datensätzen die entsprechenden Speichern- und Öffnen-Mechanismen im Datenbank-Dialog zu nutzen!

 

+ Neu: Erweiterung der bisher einzigen sog. "Vorgabe" für die Erscheinung von Belegungen demgemäß, dass nunmehr bis zu 100 solche Vorlagen definiert, ausgewählt und bearbeitet werden können.

Sie werden im Verzeichnis "Eigene Dokumente" in einer schreibgeschützten Datei "BelPlan_VG.vgi" gespeichert und sind daher erst einmal nur auf dem Rechner verfügbar, auf dem sie angelegt wurden.

Im Dialog "Einstellungen" im Reiter "Vorgaben" (s.u.) sind jedoch auch Mechanismen vorgesehen, um Vorgaben in eine andere Datei speichern und auch wieder laden (und sie somit weitergeben) zu können.

Sind bereits 100 Vorgaben definiert, müssen vor dem Anlegen einer neuen erst vorhandene gelöscht werden (im Dialog "Einstellungen", Reiter "Vorgaben").

Zur Identifikation erhalten die Vorlagen beim Erzeugen nun auch Namen, über die sie identifiziert werden können(z.B. auch in der neuen Belegungs-Datenbank, s.o.).

Diese Namen müssen eindeutig sein!

Wird jedoch für eine neu zu erzeugende Vorgabe ein bereits vorhandener Name gewählt, so kann die alte Vorgabe optional auch überschrieben werden.

Ensprechend wurden auch alle betroffenen Menüs und Kontextmenüs sowie die Dialoge "Ganze Belegungsserie bearbeiten", "Ganze Belegungsserie erzeugen", "Belegung - Eigenschaften" und "Einstellungen" an diese Funktionserweiterung angepasst.

 

+ Neu: Möglichkeiten zum Erzeugen von Belegungen durch Import aus diversen Kalenderdateien oder direkt aus MS Outlook.

Dazu wurde das Menü "Datei -Import" erweitert um den Menüpunkt "Aus Kalenderdateien / Outlook...".

Dies öffnet einen neuen Dialog (s.u.) zur Auswahl diverser Import- und Belegungs-Optionen sowie Start des eigentlichen Imports, um Belegungen aus bestimmten Dateien oder direkt aus MS Outlook heraus zu erstellen.      

Hinweis: Da in BelPlan nur ganz- oder maximal halbtagesgenaue Anzeigen möglich sind, werden Beginn und Ende der importierten Events dieser Zeiteinteilung angepasst!

+ Menü "Objekte" und Kontextmenü der Objekte:

Erweitert um div. Menüpunkte, u.a. bzgl. der in V6.9 eingeführten Objekt-Zoom-Funktion.

 

- Dialog "Einstellungen":

+ Neuer Reiter "Vorgaben":

Liste der bisher angelegten Vorgaben für das Erscheinungsbild von Belegungen und die Möglichkeit, diese zu löschen oder umzubenennen sowie Vorgaben in eine Datei abzuspeichern bzw. sie aus einer Datei zu laden.

+ Reiter "Sonstiges":

* Neue Option "Positioniere "Gehe zu" möglichst mittig":

Die Änderung ab V6.9, dass bei der Datumswahl das hier gewählte Datum (wenn möglich) in der Fenstermitte angezeigt wird, kann nun auf Kundenwunsch mit dieser neuen Option wieder abgeschaltet werden.

In diesem Fall liegt das gewählte Datum (wie vor 6.9) wieder möglichst am linken Fensterrand.

* Neue Option "In Belegungs-Datenbank mehr als nur den Text übernehmen":

Für die neue Belegungsdatenbank (s.o.) können die Texte einzelner oder auch sämtlicher Belegungen der aktuellen Belegungsdatei in diese Datenbank übernommen werden. Mit dieser Option werden dann auch weitere

Daten der Belegung (z.B. die Ebene) ausgelesen und in der Datenbank hinterlegt.        

Hinweis: Die (neue, nun erweiterte, s.o.) "Vorgabe" wird nie automatisch ausgelesen und hinterlegt, sie muss immer manuell in der Datenbank gesetzt werden. Dies hat technische Gründe und ist leider nicht änderbar.

 

- Neuer Dialog "Belegungs-Datenbank":

Verwaltung einer internen Datenbank, die Belegungstexte (und eingeschränkt auch Belegungseigenschaften) zur einfachen und schnellen Wiederverwendung enthält.

Hinzugefügt werden die Datensätze über das Menü "Bearbeiten - In Belegungsdatenbank einfügen" bzw. analog dazu über das Kontextmenü einer Belegung oder auch durch manuelle Eingabe in diesem Dialog.

Hier werden die Datensätze außerdem aufgelistet, können sortiert, gelöscht und bearbeitet oder einer selektierten Belegung bzw. der aktuellen Selektionsmarkierung als neue Belegung zugewiesen werden.

Das Suchen nach Datensätzen (inkl. Markieren der Fundstellen), das Leeren der gesamten Datenbank sowie das Speichern der Gesamten Datenbank in eine separate Datei und auch das Einfügen von Datensätzen aus einer Datei in die Datenbank sind hier möglich.

 

- Neuer Dialog "Belegungen importieren" für:

Auswahl des zu importierenden Kalenderdatei-Typs (ICS-, VCS-, CSV- oder TXT-Dateien, z.B. vorher aus MS Outlook exportiert) oder auch den direkten Import von Belegungen aus MS Outlook heraus, die Einschränkung des Zeitraumes für den Import, die Wahl diverser Eigenschaften der aus dem Import zu erzeugenden Belegungen und dannn den Start des eigentlichen Imports.   

Hinweis: Während ICS und VCS allgemeine Standards darstellen, so dass diese Dateien von vielen Quellen stammen können, ist bei CSV- und TXT-Dateien wichtig, dass sie mit MS Outlook erzeugt wurden. Andernfalls ist nicht sichergestellt, dass sie beim Import richtig und ohne Abbrüche ausgelesen werden!

Für den Import direkt aus MS Outlook ist natürlich Voraussetzung, dass MS Outlook auch tatsächlich installiert ist!

Darüberhinaus kann es sein, dass MS Outlook vor Erlauben des Datentransfers vom Anwender eine Bestätigung verlangt!

 

- Fehler behoben:

+ Werkzeugleiste "Gehe zu":

* Bei den verschiedenen "Gehe zu"-Möglichkeiten wurde die neue Selektionsmarkierung in Zeitleiste nicht immer aktualisiert!

* Wenn per Gehe zu - Kalender in der Werkzeugleiste ein Datum ausgewählt und danach in den Planer geklickt wurde, blieb die Maus "hängen" und wählte trotz Loslassen der linken Maustaste einen ganzen Bereich aus.

* Bei der Auswahl "Jahresmitte" wurde fälschlich der 1.6. statt des 1.7. ausgewählt.

+ Dialog "Belegung-Eigenschaften":

* Das Eingabefeld für den Belegungstext verfügte nicht mehr über ein Kontextmenü und eine Scrollbar. Behoben.

 

  • Allgemein:
    • In Werkzeugleiste: Funktion "Gehe zu" und zugehöriger Kalender:
      Die einzelnen Funktionen wurden überarbeitet, und nun wird zusätzlich auch die Selektionsmarkierung auf das gewählte Datum gesetzt.
  • Dialog "Einstellungen", Reiter "Objektleiste":
    • Neue Option "Objekt-Zoom":
      Ein Wert größer als 1 (max. 9) sorgt dafür, dass durch einen Klick auf einen Objektnamen in der Objektleiste die entsprechende Objektzeile um diesen Faktor höher dargestellt wird.
      Ein erneuter Klick stellt wieder die Originalhöhe ein.
      Dieser Zoomzustand wird nicht gespeichert oder gedruckt und die Zeit- und die Belegungsleiste bleiben davon unbeeinflusst.
      Ist außer Funktion, wenn eine der Optionen "Objekte direkt umbenennen können" oder "Objektposition per Drag&Drop" aktiviert ist.
  • Dialog "Datei-Eigenschaften", Reiter "Farben etc.":
    • Option "Statistikleiste anzeigen":
      • Farben wurden geändert, von grün - gelb - orange (und rot bei exakt 100%) auf nunmehr grün - orange - rot, Wechsel gem. der beiden Schwellwerte.
      • Neue Zusatzoption "gestapelt":
        Hierbei werden die Farben im Statistikbalken nicht gewechselt, sondern übereinander angezeigt ("Stapel").
    • Neue Option (mit weiteren Zusatzoptionen) "Objekt & Zeiten mit aktiver Selektion markieren durch:"
      Markiert das Objekt und den Zeitleistenbereich mit einer besonderen Schrift- und Hintergrundfarbe, die die aktuelle Selektionsmarkierung enthalten.
  • Fehler behoben:
    • Die Meldung, dass eine geöffnete Datei vom Datei-Master geändert wurde und nun neu geladen werden muss, konnte, wennn sie nicht bestätigt wurde, periodisch immer wieder auftreten, so dass dann mehrere der Hinweisfenster geöffnet waren und einzeln beendet werden mussten.
  • Allgemein:
    • Wird beim Öffnen einer Belegungsdatei eine zugeordnete Skindatei nicht gefunden, so wird nun der Versuch unternommen, eine gleichnamige Skindate im Unterordner "skins" unterhalb des aktuellen BelPlan-Verzeichnisses zu öffnen. Dieser andere Dateipfad wird aber NICHT dauerhaft in die Belegungsdatei übernommen!
      Erst bei Fehlschlagen dieses zweiten Versuches erfolgt dann eine Fehlermeldung.
      So wird versucht, unterschiedliche Pfadnamen auf verschiedenen Rechnern möglichst automatisch und ohne Benutzereingriff auszugleichen.
      In diesem Zusammenhang wurden auch die Fehlermeldungen und Hinweise in Verbindung mit Problemen mit Skindateien erweitert und verbessert.
  • Extras-Editor:
    • Jetzt auch Suchen und Ersetzen im Editortext möglich.
    • Jetzt auch Drucken einzelner Seiten bzw. eines Seitenbereiches möglich.
  • Fehler behoben:
    • Extras-Kalender:
      • Wurde aus dem Extras-Kalender heraus der Extras-Editor aufgerufen, lag dessen Fenster HINTER dem Kalenderfenster.
    • Extras-Editor:
      • Die Umschaltung "Wortumbruch" und die zugehörigen Scrollbars waren nichtkorrekt implementiert, außerdem traten bei Größenänderung des Fensters u.U. Darstellungsfehler auf.
      • Beim Ausdruck der Selektion wurden die Seitenränder nicht gesetzt.
      • Rückgängig war nicht für alle Funktionen möglich (wie z.B. Schriftart und -größe usw.).

(Die Auflistung älterer Versionen wurde ggf. aus Platzgründen weggelassen.)