Synchronimus

 

  • Neue Funktionen:
    •   Dem Ende des Löschvorgangs sowie dem Ende der Synchronisation selbst lassen sich nun separate Klangereignisse zuweisen, um auch akkustisch darauf
        aufmerksam zu machen.
        Eingeschaltet bzw. definiert werden diese über einen Dialog, der über das Aufklappmenü der Abfragen (Werkzeugleiste, Schalter mit dem Auge) und dem dort nun neuen Menüpunkt "Klangereignisse auswählen..." geöffnet wird.
        Die Ereignisse lassen sich dort auch noch mit zusätzlichen Bedingungen verknüpfen, so dass sie z.B. nur erklingen, wenn auch wirklich etwas gelöscht oder kopiert wurde.
        Hinweise:
        - Die Klänge werden asynchron abgespielt (d.h. der Programmablauf geht während dessen ungehindert weiter), unterbrechen sich aber selbst.
          Ist also z.B. der Sync-Vorgang nur sehr kurz, kann es sein, dass der Löschen-Klang gar nicht oder nur sehr kurz zu hören ist!
        - Das Abspielen der Klänge lässt sich jederzeit durch Umsch-ESC abbrechen.
          Dies hat jedoch zur Folge, dass Umsch-ESC den eigentlichen Programmablauf nun NICHT mehr anhält!
        - Im Batch-Modus werden die Klänge generell NICHT ausgegeben!
    •   Das Protokoll jedes Synchronisationsvorganges lässt sich nun fortlaufend in einer Datei ablegen. Eingeschaltet wird die Funktion über einen neuen Schalter in der Werkzeugleiste (rechts neben dem bisherigen Schalter zum Abschalten der Protokollfunktion).
        Die bewusste Datei heisst "Synchronimus_Protokoll.txt" und wird im Ordner "Eigene Dokumente" angelegt, jeder neue Eintrag wird am Ende angehängt.
        Achtung:
        - Die Datei kann im Laufe der Zeit sehr groß werden!
        - Ihr Inhalt(!) wird nur dann automatisch(!) gelöscht, wenn sie beim Beschreiben die gewählte Anzahl Tage oder mehr vorher nicht mehr beschrieben wurde!
        - Auch, wenn die eigentliche Protokollierung selbst abgeschaltet ist, wird trotzdem ein Vermerk (mit Datum) über die erfolgte Synchronisation in die Datei geschrieben!
  • Allgemein:
    • Anpassung an die neue IBSS-Webseite.
    • Kleine Ergänzungen am Protokoll:
      Erzeugte und kopierte Dateien werden nun auch getrennt gezählt & genannt.
  • Fehler behoben:
    • Die Angabe der Anzahl der gelöschten Bytes im Protokoll war nicht korrekt.
  • Beim Kopieren von Dateien wird der Kopier-Fortschritt nun unter Win7 (und neuer) auch im Programm-Icon der Taskbar angezeigt.
  • Zusätzliche Einträge in der Combobox "dann:":
    "PC Neustart" - führt nach der Synchronisation einen Neustart des Rechners aus,
    "User abmelden" meldet nach der Synchronisation den aktuellen Benutzer ab.
  • Zusätzlicher Batch-Betrieb-Parameter "/N" für anschließenden Neustart des Rechners.
  • Fehler behoben:
    • Wurde das Programm mit ausgewählten Pfaden beendet, die beim nächsten Start nicht mehr exisiterten (z.B. USB-Sticks, Netzlaufwerke etc.) konnte es u.U. zum Aufhängen infolge einer nicht beendbaren Hinweismeldung kommen. Behoben.
    • Fehlermeldungen, z.B. dass beim Programmstart ein oder beide Verzeichnisse nicht mehr gefunden werden konnten, kommen jetzt erst, wenn das Hauptfenster sichtbar ist.

Beim Löschen wird nun auch die Option "Nur in Quelle selektierte" beachtet bzw. ausgewertet!
D.h.: es wird nur UNTERHALB der Ordner (der obersten Ebene) gelöscht, die im Quellordner selektiert und im entsprechenden obersten Zielordner gleichnamig existent sind.
Nicht selektierte Ordner sowie alle Dateien direkt im Zielverzeichnis (egal ob selektiert oder nicht) werden dann beim Löschen ignoriert.
Achtung: Attribut- und Namensfilter werden beim Löschen weiterhin NICHT beachtet!

Nun als Freeware verfügbar, die 30-Tage-Einschränkung ohne Lizenzierung entfällt.
Sonst keine Änderung gegenüber V3.3.

(Die Auflistung älterer Versionen wurde ggf. aus Platzgründen weggelassen.)