Hexcellent

 

  • RTF-Editor:
    • Über die neuen Schalter "Blocksatz", "Tiefstellen" und "Hochstellen" in der RTF-Toolbar sind nun auch diese Funktionen möglich.
    • Neue ComboBox "Zeilenabstand" und zwei Eingabefelder "Abstand vor Absatz" und "Abstand nach Absatz" in der RTF-Toolbar, hier kann für den aktuellen Absatz der ein- bis fünffache Zeilenabstand (in Zeilen) gewählt bzw. bestimmte Abstände vor und nach diesem Absatz (0-99 Millimeter) eingegeben werden (Setzen mit ENTER).
    • Die Funktion des Schalters "Aufzählung" in der RTF-Toolbar wurde erweitert:
      Sein Status zeigt wie bisher den aktuellen Zustand im RTF-Editor an der Cursorposition an, aber bei einem Klick darauf öffnet sich nun der neue Dialog "Aufzählung definieren", der das Setzen von erheblich erweiterten Aufzählungs-Parametern ermöglicht.
      Hinweis: Ist die Aufzählung aktuell an und wird beim Klick zusätzlich die Taste Strg gedrückt, so schaltet der Klick die Aufzählung direkt aus, ohne den Dialog zu öffnen.
    • Analog zur Toolbar des HTML-Editors wurde die Combobox "Textfarbe" ersetzt durch eine verbesserte Farbauswahl-Komponente und diese ganz nach links verschoben. Hinzugekommen ist daher auch die Farbwahlmöglichkeit "Texthintergrundfarbe" (an der früheren Stelle der Textfarbwahl) und auch einige Schalter wurden deshalb an andere Stellen in der Toolbar verschoben.
  • HTML-Editor:
    • Analog zur Toolbar des RTF-Editors wurden die Comboboxen "Textfarbe" und "Texthintergrundfarbe" des HTML-Editors so erweitert, dass ein Klick auf das Farbfeld (und nicht auf den kleinen schwarzen Pfeil) nun ebenfalls einen Farbauswahl-Dialog öffnet, der weitere Farbwahlmöglichkeiten bietet.
      Außerdem wurde die Schriftart-Combobox angeglichen, so dass nun auch hier die Schriftart-Vorschau in der Liste der Schriften möglich ist.
  • Fehler behoben:
    • Dem RTF-Editor wurde versehentlich ein Hint-Text ("xxx") zugewiesen, der tlw. korrekte Anzeigen in der Statuszeile verhinderte

 

 

  • Interpretation:
    • Jetzt auch Interpretation von 64-Bit ausführbaren Dateien (PE-Header und Resourcen von EXE-, DLL- usw. Dateien).
    • Bei der Interpretation von ausführbaren Dateien wird jetzt auch die Liste der enthaltenen String-Resourcen ausgegeben, wenn vorhanden.
    • Bei Interpretation von Filmen wird ggfs. deren Ablauf angehalten, sobald auf eine andere Registerseite (Codec-Info etc.) gewechselt wird.
      Nach Rückkehr auf die Ansichtsseite wird ein unterbrochenes Abspielen dann wieder fortgesetzt.
  • Extras - Kalender:
    • Es wurden weitere (regionale) Feier- bzw. Sondertage zur Anzeige hinzugefügt.
    • Die Fenstergöße ist nun auf eine Minimalgröße beschränkt.
  • Fehler behoben:
    • Wurde bei Interpretation von Filmen die Pause- oder die Stop-Taste angeklickt, dann änderte sich die Abmessung des MediaPlayer-Fensters innerhalb des HEXcellent-Kindfensters.
      Behoben (ein gewisses "Flackern" lässt sich allerdings nicht vermeiden).
    • Im Extras-Kalender wurden unter Windows10 in der Statusbar keine Hinweise mehr zu dem Tag angezeigt, über dem der Mauszeiger gerade steht.

 

  • Allgemein:
    • Das Kontextmenü zum (Zurück-)Setzen der Toolbars wurde auch der Statuszeile zugewiesen, so dass jetzt immer eine Möglichkeit existiert, die Toolbars wieder korrekt sichtbar zu machen (wenn z.B. das losgelöste Hauptmenü außerhalb des sichtbaren Monitorbereichs liegt).
  • HEX-Editor:
    • Über das Menü "Bearbeiten - Komprimierung/Verschlüsselung" ist es nun möglich, den Inhalt des Hex-Editors zu komprimieren (LHA) und/oder zu verschlüsseln (Blowfish).
      Dies kann auch mehrfach ineinander geschachtelt geschehen.
      Eine Umkehrung ist jedoch grundsätzlich nur mit HEXcellent möglich!
  • Optionen-Dialog:
    • Ein Klick auf alle Farb-Controls links neben den kleinen Aufklapp-Pfeil (also direkt auf das Farbfeld) öffnet nun einen Farbwahl-Dialog, über den weitere Farbnuancen ausgewählt und auch (dauerhaft) gespeichert werden können.
  • Fehler behoben:
    • Die Texte der Fenstertitel der losgelösten Toolbars waren nicht korrekt lesbar, da leicht verschoben dargestellt.
    • Die Toolbar "Hauptmenü" hatte, wenn losgelöst, gar keinen Fenstertitel und konnte daher nur schwierig mit der Maus (zurück) bewegt werden.

 

 

  • Allgemein:
    • Zwei überfüssige Menüeinträge unter "Hilfe" entfernt.
    • Neuer Menüpunkt "Hilfe - Homepage öffnen":
      Öffnet im Defaultbrowser die Homepage des Herstellers

 

  • Interpretation:
    • Die Registerseiten "Musik-TAGs" und "Bilder-TAGs" wurden zu der Seite "TAGs" zusammengefasst, die nun auch Video-TAGs anzeigt (s.u.).
    • Neu: Anzeige von ausgewählten Werten aus Finanz-Transaktions-Dateien (*.OFC und *.OFX).
    • Bei der Interpretation von MIDI-Dateien (*.MID, *.MIDI, *.RMI) (und jetzt neu: auch *.KAR") werden nun zusätzliche Daten der MIDI-Datei in einem Reiter "Codec-Infos" angegeben.
    • Auch bei der Interpretation von Video-Dateien werden jetzt zusätzliche Daten der Datei ggfs. im Reiter "Codec-Infos" und/oder ggfs. auch im Reiter "TAGs" angegeben.

 

  • Fehler behoben:
    • Beim Abspeichern einer Datei wurde nicht geprüft, ob für die dabei vergebene Dateierweiterung ein passender Syntax-Highlighter existiert und dieser somit auch nicht ausgewählt.
    • Einige der neuen Kontextmenüs (Texteditor, div. Interpretationsfenster) arbeiteten nicht korrekt.
    • Beim Ausdruck aus dem Hex-Editor wurde nur die erste Seite gedruckt, alle folgenden jedoch nicht.
  • Allgemein:
    • Menüpunkt "Bearbeiten - An Anwendung übergeben" umbenannt in "Bearbeiten - Akt. Datei an Anwendung übergeben", um die Funktionalität besser zu beschreiben.
    • Menüpunkt "Bearbeiten - Ordner/Datei beim Cursor öffnen" umbenannt in "Bearbeiten - Ordner/Datei in HEXcellent öffnen", um die Funktionalität besser zu beschreiben.
      Außerdem so erweitert, dass der aktuell selektierte Textteil verwendet wird.
      Ist nichts selektiert, wird wie bisher der Textteil, in dem der Schreibcursor gerade steht, verwendet. Als Grenzen des dann automatisch ermittelten Textteils gelten dabei weiterhin alle Zeichen, die in Dateipfaden nicht vorkommen dürfen ( * ? | " < > ) sowie auch das Leerzeichen!
    • Neue Funktion (und Menüpunkt) "Bearbeiten - Ziel in Windows öffnen":
      Öffnet im Text- und im RTF-Editor das in dem Textteil, der selektiert ist, definierte Ziel (Ordner, Webseite, Datei etc.) mit der Anwendung, die dem Zieltyp unter Windows zugeordnet (Explorer, Browser, entspr. Anwendung).
      Ist nichts selektiert, wird der Text, in dem der Schreibcursor gerade steht, dafür ausgewertet. Dabei wird aber im Gegensatz zur Funktion "Ordner/Datei in HEXcellent öffnen" bei der Erkennung der Grenzen des Textteils NUR das Leerzeichen herangezogen und NICHT wie dort alle Zeichen, die in Dateipfaden nicht vorkommen dürfen. Damit ist dann auch der Aufruf von z.B. Webseiten möglich.
  • Text-Editor:
    • Kontextmenüpunkt "An Anwendung übergeben" umbenannt in "Akt. Datei an Anwendung übergeben", um die Funktionalität besser zu beschreiben.
    • Kontextmenüpunkt "Ordner/Datei beim Cursor öffnen" umbenannt in "Ordner/Datei in HEXcellent öffnen", um die Funktionalität besser zu beschreiben.
    • Neuer Kontextmenüpunkt "Ziel in Windows öffnen". Funktion s.o. unter Allgemein.
  • RTF-Editor:
    • Kontextmenüpunkt "Ordner/Datei beim Cursor öffnen" umbenannt in "Ordner/Datei in HEXcellent öffnen", um die Funktionalität besser zu beschreiben.
    • Neuer Kontextmenüpunkt "Ziel in Windows öffnen". Funktion s.o. unter Allgemein.
  • Dialog "Zeilen bearbeiten", Liste unter "entfernen":
    • Neue Option: "aller Zeilen, die folgenden Teiltext:" mit entspr. zusätzl. Bedienelementen.
      Löscht alle nicht leeren Zeilen, die einen bestimmten, darunter anzugebenden Teilstring ab der angegebenen Spalte enthalten (bzw. nicht enthalten).
      Achtung: Groß-/Kleinschreibung wird dabei immer berücksichtigt!
  • Fehler behoben:
    • Der Aufruf von "Datei - Import - Office" ergab u.U. einen Indexfehler.
    • Dialog "Zeilen bearbeiten":
      Die Freigabe des Schalters "Ausführen" war bei "entfernen" nicht immer korrekt.
    • RTF-Editor:
      • Die Anzeige der Scrollbars war beim Umschalten in den RTF-Editor bzw. bei Änderungen, die die Textgröße betrafen, nicht korrekt.
      • Beim Umschalten in den RTF-Editor sowie beim dortigen Setzen bestimmter Texteigenschaften gingen aktuelle Cursorposition und Selektion verloren.

(Die Auflistung älterer Versionen wurde ggf. aus Platzgründen weggelassen.)