• Fenster "Bildschirmfoto anfertigen":
    • Neue Option "Monitorauswahl":
      Auswahl der Nummer des Monitors, auf dem das Bildschirmfoto gemacht werden soll.
      Sonderfall 0: der Monitor, in dem sich die Maus befindet (nur bei Auslösung über die Tastatur sinnvoll).
      Auswahl nur möglich, wenn überhaupt mehr als ein Monitor vorhanden ist.
      Wird bei Programmende nicht gespeichert!
      Hat keine Auswirkung bei Art = "Desktop (alle Monitore)" und "Zuletzt aktives Fenster".
    • Zusätzliche Unteroption in der Optionsliste "Auto:": "Speichern".
      Speichert jedes gemachte Bildschirmfoto automatisch ab, Speicherort siehe Einstellungen-Dialog.
  • Einstellungen-Dialog:
    • Reiter "Bildschirmschoner":
      • Neue Option "Ggfs. "Auto"-"Speichern" in folgenden Ordner:"
        Angabe eines Ordners, in dem die Bildschirmfotos per "Auto"-"Speichern" abgelegt werden sollen.
        Ist die Checkbox links im Eingabefeld NICHT gesetzt, so wird (unabhängig vom Inhalt des Eingabefeldes) im Ordner "Eigene Dokumente\Auxiliatus! Bildschirmfotos" abgelegt.
        Jeweils unterhalb wird in jedem Fall ein Unterordner mit dem aktuellen Datum angelegt, also für jeden Tag ein neuer, die Dateinamen bestehen aus fortlaufenden Nummern (Lücken in der Nummerierung werden allerdings wieder aufgefüllt!).
  • Fehler behoben:
    • Start-Sound ("Plop"), der eine Useraktion beim Anfertigen eines Bildschirmfotos ankündigt, unterblieb bei "Bildschirmrechteck mit der Maus definieren".
    • Bildschirmfotos des zuletzt aktiven Fensters (bzw. Windows-Bedienungselements, falls dann ein Fensterrahmen angeklickt wurde) waren ab Windows Vista wegen eines Fehlers in Windows(!) abgeschnitten.

(Die Auflistung älterer Versionen wurde ggf. aus Platzgründen weggelassen.)