•  Allgemein:
    • Neue Grundfunktion bzw. neuer Reiter im Dialog "Einstellungen": "Herunterfahren usw.":
      Ermöglicht das zeitgesteuerte Herunterfahren (aber auch Abmelden, Neu starten, Energie sparen und Ruhemodus).
      Dazu wird die gewünschte Aktion zusammen mit dem gewählten Datum und der Zeit sowie weiteren typisierenden Angaben in eine Liste übernommen (Schalter "Hinzufügen").
      Diese Liste kann auch mehrere (unterschiedliche) Einträge enthalten, sollte dann später mehr als eine Aktion gleichzeitig zur Ausführung kommen, dann gilt immer die "höchstwertigste" Aktion (z.B. Herunterfahren vor Neustart, Energie sparen vor Abmelden usw., erkennbar auch an der Reihenfolge der Einträge in der die Aktion definierenden Combobox).
      Über die Option "ggfs. erzwingen" kann die ausgewählte Aktion erzwungen werden, indem unwillige, laufende Prozesse auch gewaltsam beendet werden.
      Dies kann allerdings zu Datenverlusten führen, stellt aber die Ausführung der Aktion in jedem Fall sicher.
      Neben dem Abschalten der gesamten Funktionalität kann auch jede Einzelaktion abgeschaltet werden, ohne sie aus der Liste zu entfernen, indem nur der Haken vor dieser Aktion in der Liste entfernt wird.
      Bei eingeschalteter Funktionalität werden alle in der Liste angehakten Einträge sofort nach ihrem Hinzufügen und laufend überwacht, ein Speichern der Liste ist dafür nicht erforderlich (sondern nur für die Erhaltung der Liste nach Beenden des Programmes).
      Ein Rechtsklick auf einen Listeneintrag kopiert dessen Werte nach oben in den Definitionsteil, ein Klick auf einen Spaltenkopf sortiert die Liste entsprechend.
      Für die Ausführung selbst ist die Reihenfolge der Einträge jedoch irrelevant.
  • Notizfenster:
    • Die Menüpunkte Schriftart, Textausrichtung und Texteinzug des Kontextmenüs wurden ersetzt durch einen Eintrag "Textformatierung...".
      Dieser öffnet eine zusätzliches Fenster mit einer Werkzeugleiste, die die verschiedenen Optionen für die Textformatierung (Schriftart, -farbe, -größe, -stil etc.) enthält, die dann wie gewohnt der aktuellen Selektion zugewiesen werden können.
      Das Besondere an diesem Fenster ist, dass es dauerhaft geöffnet bleiben kann, so dass auch weiterhin Eingaben im Notizfenster gemacht werden können.
      Wird der Eingabefokus einem anderen Notizfenster zugeteilt (z.B. durch Anklicken), so gelten Anzeige und Änderung im Textformatierungsfenster dann für dieses Notizfenster!
      Zusätzlch wurde hierin die neue Funktionalität "Hochgestellt" und "Tiefgestellt" sowie zusätzlich "Rückgängig" aufgenommen.
      Das Fenster kann manuell und in gewissen Grenzen in seiner Breite verändert werden, die Höhe passt sich dabei automatisch an.
      Hinweis: Da die Funktion "Aufzählung" den Rahmen dieses neuen Fensters sprengen würde, wird sie weiterhin über einen eigenen Dialog definiert.
    • Neuer Kontext-Menüpunkt "Rückgängig wortweise":
      Schaltet (für zukünftige Eingaben!) um zwischen zeichenweisem und wortweisem Rückgängigmachen der Eingabe.
    • Alle Dialoge des Notizfensters werden zwar nach dem Programmstart von Auxiliatus weiterhin erst einmal in der Mitte des jeweiligen Monitorschirms angezeigt, behalten jedoch nun eine manuell geänderte Position während der gesamten Laufzeit des Programmes bei.
  • Dialog "Einstellungen" - Reiter "Notizen":
    • Neue Option "Rückgängig wortweise" als Voreinstellung für alle neuen Notizfenster.
  • Dialog "Aufzählung definieren":
    • Verfügt jetzt über einen "Übernehmen"-Schalter, so dass Werte gesetzt werden können, ohne den Dialog zu schließen.
  • Fehler behoben:
    • Beim Auslösen von Bildschirmfotos über das Kontextmenü blieb der jeweilige Menüpunkt im Bild "stehen".
    • Beim Erzeugen neuer Notizfenster wurde u.U. die für neue Notizen vorgegebene Größe nicht eingehalten.

(Die Auflistung älterer Versionen wurde ggf. aus Platzgründen weggelassen.)